BVDW

Definition von BVDW Redaktion DigitalWiki
15. November 2018 |  186  0
Redaktion DigitalWiki

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist eine im Jahr 1995 gegründete  Interessenvertretung für Unternehmen, die digitale Geschäftsmodelle betreiben oder deren Wertschöpfung auf dem Einsatz digitaler Technologien beruht.

Der BVDW ging aus dem Deutschen Multimedia Verband (dmmv) e.V hervor. Er vertritt die Interessen der Digitalen Wirtschaft gegenüber Politik und Gesellschaft und setzt sich für das Schaffen von Markttransparenz und innovationsfreundlichen Rahmenbedingungen ein. Der Verband will mit Zahlen, Daten und Fakten Orientierung zu einem zentralen Zukunftsfeld der Wirtschaft liefern.

Der BVDW ist – unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) – fachlicher Träger der DMEXCO sowie Markeninhaber. Daneben richtet er auch den Deutschen Digital Award und weitere  Fachveranstaltungen aus.