DMEXCO

Definition von DMEXCO Ann-Katrin Lochmann
11. Oktober 2018 |  363  0
Ann-Katrin Lochmann

DMEXCO steht als Abkürzung für digital marketing exposition & conference. Die Kongressmesse für Digitales Markting zählt zu den wichtigsten Digitalveranstaltungen weltweit. Sie findet seit 2009 einmal jährlich, jeweils im September, auf dem Gelände der Koelnmesse statt, die das Event auch veranstaltet.

Die DMEXCO entwickelt sich derzeit von der reinen Kongressmesse hin zu einer Community, die über das Jahr hinweg mit personalisierten Inhalten individuell versorgt werden soll. Sie versteht sich selbst als Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Die zweitägige Kongressmesse, die jeweils im September auf dem Gelände der Koelnmesse stattfindet, bietet ein Ökosystem aus Vorträgen internationaler und nationaler Speaker, eine Messe mit Ausstellern aus über 40 Ländern und praxisorientierten Seminaren – mit Blick auf digitale Trends und zukünftige Business-Potenziale. Seit 2018 hat die DMEXCO ihre Webseite zu einer Content-Plattform ausgebaut: Dazu zählen Fachtexte sowie ein eigener Podcast rund um das Thema Digital-Marketing.

Veranstalter der DMEXCO ist die Koelnmesse, ideeller und fachlicher Träger ist der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Seit Anfang 2018 bilden Philipp Hilbig (Expo & Operations), Dr. Dominik Matyka (Chief Advisor) und Christoph Werner (Senior Vice President Koelnmesse) das DMEXCO-Board.

2018 stand die DMEXCO unter dem Motto „Take C.A.R.E.“. Die Zahl der Besucher stieg mit 41.000 leicht an (40.700 in 2017), die Zahl der Aussteller sank leicht auf 1.000 (1.100 in 2017). 2019 findet die DMEXCO am 11. und 12. September statt.

Vorläuferin der DMEXCO war die online-marketing-duesseldorf (OMD), die von 2000 bis 2008 von der IGEDO Company veranstaltet wurde – zuletzt auf dem Gelände der Messe Düsseldorf.