Phablet

Definition von Phablet Nadine Dübbel
23. Juli 2015 |  2050  0
Nadine Dübbel

Phablets sind in aller Hände! Die XXL-Handys sind ein Hybrid aus Smartphones und Tablets.

Mit den Phablets (oder auch Smartlets) haben die User ein neues Endgerät in die Hände bekommen, dessen Bildschirmgröße genau zwischen Smartphone und Tablet liegt. Deshalb setzt sich auch der Name dieses Hybridgeräts aus Phone und Tablet zusammen. Falls dem Betrachter der Unterschied zwischen einem großen Smartphone und einem Tablet zuletzt nicht mehr ganz klar war, können ihm vielleicht folgende Angaben beim Rätsel um den Gerätetyp weiterhelfen: Phablets bekommt man mit einer Bildschirmdiagonale zwischen fünf und 6,9 Zoll, was insgesamt einer Bildschirmspanne von 12,5 bis 17,78 Zentimeter entspricht. Alles, was darunter bzw. darüber liegt, gehört dementsprechend eher in die Kategorie der Smartphones (Small bis Medium) oder Tablets (Small bis Full-Size).

Wozu braucht man ein Phablet?

Phablets sind nicht nur wegen ihrer Bildschirmgrößen als Hybride betitelt, sondern auch wegen ihrer Funktionen, die sie teils von ihren kleinen oder größeren Brüdern geerbt haben. Als erstes sticht einem natürlich das übergroße Display ins Auge, das für Smartphone-Vielnutzer durchaus Sinn macht. Obwohl dem Phablet gerne eine gewisse Unhandlichkeit im Alltag aufgrund seiner Größe vorgeworfen wird (es passt selten in Hosen- und Innentaschen), freuen sich vor allem Gamer und Vielsurfer über ein derart großes Display. Das Surfen auf dem größeren Display wird zusätzlich durch den sogenannten S-Pen erleichtert und präzisiert. Auch wer unterwegs häufig Dokumente bearbeitet oder Videos ansieht, wird die Vorzüge eines großen Displays zu schätzen wissen.  Somit vereint das Phablet den Displaykomfort des großen Tablets mit den Telefon- und Foto-Funktionen der Smartphones.

Verbreitung von Phablets

Phablets erfreuen sich sowohl bei den Herstellern als auch bei den Nutzern einer immer größer werdenden Beliebtheit. Dazu tragen nicht nur seine zahlreichen Funktionen, sondern ebenso der verhältnismäßig gute Preis bei. Phablets gibt es bereits ab etwas über 200 €. Wer sich ein hochauflösendes Display, großen Speicher und eine gute Kamera sowie Software wünscht, der muss mit etwa 500 € etwas tiefer in die Tasche greifen. Vergleicht man diese Preise jedoch mit einem 4-Zoll-Smartphone beliebter Top-Handy-Hersteller, liegt man bei der Phablet-Topausstattung immer noch bei knapp der Hälfte des Preises. Dies hat zur Folge, dass laut Angaben der Marktforscher von Flurry Analytics im März 2015 jedes fünfte verkaufte Smartphone zur Kategorie Phablet gehörte. Dabei liegen die Phablets auf Android-Basis (36 Prozent) klar vor Apple (4 Prozent).

Zusätzliche Quellen

<strong>Weiterführende Artikel</strong>

Artikel von Areamobile: Kauf-Ratgeber Phablets

Phablets24