Text-Bild-Anzeigen

Definition von Text-Bild-Anzeigen Lars Hasselbach
6. November 2015 |  2446  0
Lars Hasselbach

Der Gattungsbegriff Text-Bild-Anzeigen umfasst alle Anzeigen aus dem -Advertising, die eine Kombination aus klassischen Textanzeigen (Content-Ads) und Bildanzeigen (Display-Ads) bilden.

Aus der Textanzeige übernimmt dieses Anzeigenformat Headline, Fließtext und Link/Call-to-action, aus der Bildanzeige Visualisierungen. Diese sind zumeist Bilder oder Grafiken, die die Thematik des Textes optisch unterstreichen.

Text-Bild-Anzeigen finden sich auf nahezu allen Websites und Plattformen wieder, auf redaktionellen Seiten ebenso wie im Google Display Netzwerk oder in den Sidebar-Ads von Facebook. Auf redaktionellen Seiten, die vorrangig über Netzwerke vermarktet werden, findet man sie innerhalb oder unterhalb eines Textes, zumeist eingebettet in Content-Boxen. Text-Bild-Anzeigen können je nach Zielsetzung und Strategie unterschiedliche Botschaften enthalten. Im Performance-Marketing transportieren sie eine Werbebotschaft, mit der sie Neukunden oder bestehende Kunden zum Klick und folglich zum Kauf führen sollen. Inzwischen finden sie aber auch im Rahmen der Promotion redaktioneller Inhalte Anwendung, sowohl für Publisher als auch für im Content-Marketing aktive Marken.